Madeira - Die Insel der vielen Möglichkeiten

Mit Madeira werden viele Namen in Verbindung gebracht: Insel des Ewigen Frühlings, Blumeninsel, Hawaii des Atlantiks oder schwimmender Garten des Atlantiks. Sie alle lassen Eines erahnen, das Eiland ist eine Naturschönheit und steckt voller empfehlenswerter Madeira Sehenswürdigkeiten. Mit schroffen Steilküsten, dschungelartiger Vegetation und kulinarischen Köstlichkeiten bezaubert die Insel wohl jeden. Außer vielleicht überzeugte Sonnenanbeter und Strandliebhaber. Die finden ihr Glück nebenan auf der noch recht unbekannten Insel Porto Santo mit Ruhe pur und einem 9 Kilometer langen feinen Sandstrand.



Madeira hat ein frühlingshaftes Klima, welches weder zu heiße noch zu kalte Temperaturen hervorbringt. In den kältesten Monaten Januar und Februar könnt ihr mit Tageswerten um die 19 °C rechnen. Im Sommer steigen sie auf zwischen 25 bis 30 °C an. Wann ihr auf das Eiland fahren solltet, hängt von eurer Urlaubsplanung ab.

Kulturbegeisterte und Wanderer vergnügen sich ganzjährig auf der Insel. Da es in den Hochlagen frisch werden kann, sollten Touren das Gebirge hinauf zwischen Juni und Oktober erfolgen. Zu dieser Zeit ist es angenehm mild in den Bergen.

Ihr habt mehr Lust auf Baden und Wassersport? Zwischen Mai und Ende September ist Sommer, weswegen ihr nun hervorragend Ausflüge zum Lava-Pool oder zum Strand planen könnt. Im August hat das Meerwasser Temperaturen um die 25 °C erreicht.

Solltet ihr nicht nur schöne Momente am Atlantik verbringen wollen, sondern auch das Farbenmeer der Blütezeit bestaunen wollen, dann geht es am besten im Mai oder Juni nach Madeira. Akazien, Kamelien und Mimosen erstrahlen nun in bunten Farben. Der berühmte Lorbeerwald der Insel schimmert stets in einem satten Grün. Wie ihr lest, gibt es keine ausgewiesene beste Reisezeit für Madeira. Überlegt euch vor der Urlaubsbuchung, was ihr schwerpunktmäßig machen möchtet und entscheidet individuell den Reisezeitpunkt. Ein schönes Erlebnis wird der Aufenthalt auf Madeira immer sein.

Wunderschöne kleine Badebuchten, viele Kultur,- und Sightseeing-Highlights warte auf euch. Wunderbar lässt sich die Insel jedoch zu Fuß erkunden:

Durch die anmutige Natur: die Top 3 Wanderwege auf Madeira
Zweifelsohne ist Madeira aufgrund der abwechslungsreichen Natur ein Paradies für Wanderer. Die Auswahl an Wanderrouten ist immens und zumeist führen sie entlang der Levadas. Mit diesem Begriff werden die Bewässerungskanäle bezeichnet, die ein rund 2.000 km langes Netz auf der Insel bilden.Neben ausgiebigen Wanderungen, warten auch viele weitere Aktivitäten auf euch: Mountainbiken, Flying Fox über tiefe Wälder oder ihr seilt euch Wasserfälle hinab. Es gibt wirklich unzählige Möglichkeiten!


1)  Levada Central da Ribeira da Janela
Besonders schön ist die Route Levada Central da Ribeira da Janela im Nordwesten der Insel. Der Weg führt durch einen mystischen Lorbeerwald und erlaubt spektakuläre Ausblicke in das Janela-Tal. Startpunkt der Wanderung ist Lamaceiros. Von dort lauft ihr zum Tunnel im Tal Ribeira da Quebreda in etwa zwei bis drei Stunden. Der Weg ist nicht schwierig und daher auch für Ungeübte geeignet. Ab dem Tunnel verändert sich die Strecke. Sie wird nun deutlich abenteuerlicher und bringt euch zu sieben weiteren Tunneln, diversen Wasserfällen und schwindelerregenden Pfaden. Zielpunkt ist schließlich das Levadahaus.


2) Encumeada-Pass
Mindestens ebenso reizvoll wie diese Region ist die Inselmitte am Encumeada-Pass. Für diese mittelschwere Wanderung plant ihr etwa fünf Stunden ein. Ihr lauft durch grüne Urwälder, bestaunt Wasserfälle und erhascht einen atemberaubenden Blick auf die hohen Gipfel. Ihr startet diese Trekkingtour am Parkplatz des Emcumeada-Passes. Anschließend steigt ihr zur Levada do Lombo do Mouro auf und folgt dem Kanal. Ein Pfad bringt euch zur Berghütte Bica da Cana auf der anmutigen Hochebene Paul da Serra.

3) Tour auf den Ruivo
Die mit Abstand bekannteste Wanderroute führt euch vom Pico do Areiro zum höchsten Berg der Insel, dem Pico Ruivo. Ab der Mittagszeit liegen diese Höhenzüge zumeist im Nebel der Wolken, weswegen ihr frühzeitig aufbrechen solltet. Für diese rund fünfstündige Tour sind Kondition und gutes Schuhwerk gefragt, denn Auf- und Abstieg sind oft steil. Außerdem sind einige Wege nicht gesichert. Vergesst auch nicht die Taschenlampe, da ihr einige Tunnel passieren werdet.

Wir haben drei unschlagbare Angebote für euch:
https://www.meinereiseangebote.de/DEWZ-3337

Z.b das komplett renovierte 4 Sterne Hotel Alto Lido mit wunderschönen Meerblick.
Eine Woche mit Frühstück, Direkt-Flug und Transfer ab unschlagbaren 636€ p.P. im Doppelzimmer.

Aber natürlich senden wir auch gerne ein persönliches Angebot zu, meldet euch einfach bei uns unter: 08652​6556382 , Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder ihr kommt persönlich bei uns vorbei.

Eure Magdalena

Wer bloggt hier?

Magdalena Wimmer


Der Reisefieber BLOG!
Mehr über unsere Reisen findet ihr unter REISEBERICHTE.

        

 
 

Wir sind für Sie da:

 

Montag - Donnerstag:
Freitag:
Und jeden Nachmittag:

09:00 Uhr - 13:00 Uhr
09:00 Uhr - 18:00 Uhr
nach Terminvereinbarung.

 

Suche

Zum Seitenanfang