„Hallo aus dem Reisefieber“

Wir bringen mehr Urlaub in eure Tage!

Es gibt Überführungen eines Verkehrsweges, der Chef sitzt an der Kommandobrücke, in der Schule baut man Eselsbrücken, aber das gesuchte Wort ist Musik in den Ohren jedes Arbeitnehmers ... Brückentage.  Denn Brückentage verlängern den Urlaub und das heißt im Klartext: mehr Zeit für Reisen. Das ist auch 2016 so – obwohl es nicht so Arbeitnehmer freundlich ausfällt wie das Vorjahr. Wer seine Ferien klug plant, gewinnt trotzdem zahlreiche Urlaubstage hinzu und wir haben den ultimativen Plan für euch:
 
An Ostern lockt bundesweit ein kompletter Urlaub: Wer in der Karwoche (21. bis 24.3.) vier Urlaubstage im Ferien Kalender einträgt, gewinnt mit dem Wochenende so zehn freie Tage. Bei einem Einsatz von acht Tagen ergeben sich sogar 16 Urlaubstage.
Während der Tag der Arbeit (1.5.) 2016 bedauerlicherweise auf einen Sonntag fällt, wird Christi Himmelfahrt an einem Donnerstag (5.5.) begangen. Wer sich die ganze Kalenderwoche 18 im Urlaubskalender reserviert, hat – bei vier eingereichten Urlaubstagen – dann neun Tage frei.
Auch Pfingsten lässt sich verlängern: Gesetzliche Feiertage sind der Sonntag (15.5.) und Montag (16.5.) – nimmt man sich von Dienstag bis Freitag eine Auszeit, hat man mit den Wochenenden neun freie Tage. Zehn sind es sogar, wenn man bereits am 9. Mai fünf freie Tage einreicht.
 
 
Auf einen Donnerstag (26.5.) fällt 2016 Fronleichnam, davon profitieren wir hier in Bayern. Besonders effizient ist der Zeitraum 17. bis 25. Mai: Aus sieben Urlaubstagen werden dann 13 freie Tage. Und wer den 27. Mai auch noch als Urlaubstag opfert, sieht seine Kollegen 16 Tage nicht.
Keine schlechte Idee, denn nun folgt eine lange Durststrecke, mit Ausnahme von Mariä Himmelfahrt am Montag, dem 15.8. Danach geht es mit dem bundesweiten Brücken bauen erst wieder Anfang Oktober los. Am Tag der Deutschen Einheit (3.10), einem Montag, winken neun freie Tage,
wenn man sich vom 4. bis 7.10. frei nimmt.

Von Allerheiligen (1.11), einem Dienstag, profitieren die Arbeitnehmer mit einer verkürzten Woche.
Die letzte Chance auf eine etwas längere Pause bietet sich am Jahresende: Der erste und zweite Weihnachtsfeiertag (25./26.12.) fallen auf einen Sonntag und Montag. Wer die Zeit vom 27. bis 30. 12. reserviert, genießt mit vier Urlaubstagen einschließlich Neujahr neun freie Tage am Stück.
Puh – vor lauter Brücken bauen brauchen wir jetzt erst mal Urlaub …

Ihr auch? - ab ins Reisefieber mit euch, wir haben tolle Angebote wie z.B. "Eine göttliche Idee - Himmelfahrt in Rom"

Fotos © IStock

Wer bloggt hier?

Magdalena Wimmer


Der Reisefieber BLOG!
Mehr über unsere Reisen findet ihr unter REISEBERICHTE.

        

 
 

Wir sind für Sie da:

Montag - Freitag:
Samstag:

9:30 - 18:00 Uhr
9:30 - 12:30 Uhr

 

Suche

Zum Seitenanfang