Hello aus dem Reisefieber

Trauminsel Barbados

Eure Füße graben sich tief in den puderzuckerweißen Strand, in regelmäßigen Abständen rauschen die schäumenden Wellen heran und über euch wehen sanft die Blätter der schattenspendenden Palme. Mit einem Lächeln auf den Lippen wird euch klar, dass ihr nicht nur Urlaub auf einer beliebigen Insel macht, sondern in den Genuss des luxuriösen Barbados kommt. Wovon ihr immer geträumt habt, wird hier Wirklichkeit.

Die Insel Barbados zählt zu der Inselkette der kleinen Antillen, mitten im Atlantischen Ozean.Die Karibikinsel ein absoluter Dauerbrenner: tropischen Temperaturen, berauschender Flora und Fauna und verwöhnenden Rundumbehandlungen sei Dank. Doch Barbados zeigt seine Traumstrände, luxuriösen Resorts und ursprüngliche Natur nur einigen Auserwählten, Luxus hat bekanntlich seinen Preis. Doch Tagträumereien kosten euch keinen Cent und manchmal kann auch schon der Gedanke an entfernte Paradiese einen in Hochstimmung versetzen. Lasst mich euch auf eine kleine Reise auf das wunderschöne Barbados entführen, die ihr so schnell sicherlich nicht vergessen werdet.


Sommer, Sonne, Strand und Meer
Was wäre eine Karibikinsel ohne atemberaubende Strände, die fast zu schön sind, um wahr zu sein? Die Träumereie beginnt an Barbados‘ traumhaftesten Küsten. Carlisle Bay in Bridgetown ist ein wahrer Bilderbuch-Sandstrand. Palmen, kristallklares Wasser und Lifeguard-Hütten inklusive. Findet ihr endlich Kraft und Muse, um euch von eurem schattigen Plätzchen unter Palmen zu trennen, warten das türkisfarbene Wasser und seine Bewohner auf euch. Haltet die Augen auf, denn an so manchen Stellen lässt sich hier durch das kristallklare Nass ein feuerroter Seestern oder sogar eine Schildkröte entdecken.

Solltet ihr in dieser herrlichen Atmosphäre einmal Zeit und Raum vergessen, ist dies nicht weiter tragisch; der Sonnenuntergang an der Carlisle Bay rundet euren Tag hier perfekt ab. Bottom Bay in Saint Philip Parish steht für stechendes, türkisblaues Wasser, meterhohe Palmen, raue Klippen und frisch aufgeschlagene Kokosnüsse. Postkartenmotive inklusive! Unterhalb der Klippen könnt ihr Zuflucht vor der Sonne suchen, falls euch die Palmen mal nicht genug Schatten spenden.

Die Kokosnüsse, die von Einheimischen in wagemutigen Kletteraktionen von den Bäumen geholt und verkauft werden, wirken schon etwas touristisch, unterstützen das kitschige Bild vom Paradies aber auf nette Art und Weise.



Euer liebstes Hobby ist das Brechen der Wellen? Dann auf nach Silver Sands, dank des stabilen Windes finden die Surfer und Wakeboarder hier ideale Bedingungen vor. Ihr könnt euer Board sogar relativ ungestört  zu Wasser lassen, denn außer den Einheimischen und einigen Wanderern habt ihr den Strand vollkommen für euch.

Barbados‘ wilde Seite
Aufstehen, Frühstück, Strand, Dinner, Schlafen. Wer denkt, dass sich jeder Tag in der Karibik in solcher Monotonie verbringen lässt, irrt sich gewaltig, denn Barbados bietet mehr als nur Entspannung in der Idylle. Wo einst tropischer Regenwald das Landschaftsbild dominierte, findet ihr heute weitläufige Zuckerrohrplantagen, die in Barbados vor allem für eins genutzt werden: die Rumherstellung. Wer sich einmal genauer über die Destillationsprozesse informieren und auch das ein oder andere Tröpfchen verkosten möchte, sollte die St. Nicholas Abbey besuchen.



Hier werdet ihr nicht nur in die Kunst des Rumdestillierens eingewiesen, sondern fühlt euch beim Anblick des Plantation-Houses direkt einige Jahre in die Vergangenheit zurückversetzt. Auf Barbados kann es mitunter ganz schön heiß werden, da kommt eine Abkühlung gerade recht und es muss nicht immer ein Strand sein! Bucht eine Tour durch die atemberaubende Harison’s Cave und lasst euch durch die wunderschöne Tropfsteinhöhle führen. Beim Anblick der gigantischen Stalagtiten und Stalagmiten kann man sich kaum vorstellen, dass diese Schönheit fast 200 Jahre lang in Vergessenheit geriet, ehe sie 1981 als touristische Attraktion eröffnet wurde. Ein weiteres Highlight für’s Auge bietet Sir Anthony Hunte’s Garden.

In dieser botanischen Oase werdet ihr noch höchst persönlich vom Besitzer selbst begrüßt, der euch nur allzu gern durch sein liebevoll gestaltetes Paradies führt. Ich kann euch nur empfehlen, genau hinzuschauen, denn zwischen all den tropischen Pflanzen verstecken sich allerlei Lebewesen, darunter auch zierliche Kolibris. Ein wahres Juwel auf Barbados!

Jetzt wollt ihr sofort auf die Trauminsel?
Wir haben tolle Angebote mit Flug ab/bis München im schönen Strand Hotel "Butterfly Beach" ab nur 1489 € für euch.
Kommt vorbei - wir beraten euch gerne.

 

 

Fotos ©IStock:

http://www.istockphoto.com/de/foto/art-sommer-urlaub-ocean-beach-gm510152502-86118935?st=_p_barbados Urheberrecht: Konstanttin Stock-Fotografie-ID:86118935

http://www.istockphoto.com/de/foto/bottom-bay-gm124405236-17527659?st=_p_barbados Richard Semik Stock-Fotografie-ID:17527659

http://www.istockphoto.com/de/foto/wundersch%C3%B6ne-kolibri-mit-tolle-farben-gm511981528-86913303?st=_p_KolibriUrheberrecht: Simon DannhauerStock-Fotografie-ID:86913303

Wer bloggt hier?

Magdalena Wimmer


Der Reisefieber BLOG!
Mehr über unsere Reisen findet ihr unter REISEBERICHTE.

        

 
 

Wir sind für Sie da:

Montag - Freitag:
Samstag:

9:30 - 18:00 Uhr
9:30 - 12:30 Uhr

 

Suche

Zum Seitenanfang